Frau im Bikini

35 Grad und mehr

Erste Hitzewelle des Jahres

Ab morgen heizt uns Hoch "Yona" so richtig ein und das für längere Zeit. Bis über das kommende Wochenende hinaus sinken die Temperaturen nicht mehr unter 30 Grad. 

Bis über das kommende Wochenende hinaus sinken die Temperaturen nicht unter 30 Grad. 

Prognose

Nach der großen Abkühlung der letzten zwei Tage, zieht jetzt der Sommer richtig sein. Bereits heute wird vor allem im Westen die 30-Grad-Marke geknackt. Ab Mittwoch wird ein Großteil Österreichs von der Hitzewelle erfasst. Danach bleibt es heiß. 

Drei Tage lang 35 Grad 

Die volle Wucht setzt am Freitag ein: Drei Tage lang sind dann sogar 35 Grad möglich – , eine Seltenheit im Juni. Wobei, Rekord ist es noch keiner: 38,6 Grad wurden im Juni 2013 in Waidhofen an der Ybbs gemessen.

Sturm auf Bäder 

Egal, ab 30 Grad werden die Frei­bäder gestürmt – eine alte Faustregel der Betreiber. „Die Besucheranzahl steigt jetzt jeden Tag, mit Ende der Woche sind wir sicher ausgebucht“, sagt Martin Kotinsky, der Sprecher der Wiener Bäder. Das Maximum in seinen Locations sind 40.000 Badegäste, mehr dürfen wegen der strengen Corona-Regeln nicht hinein.

Wer schwitzt, trinkt viel mehr

Von Vöslauer erfahren wir: „An heißen Sommertagen planen wir aus Erfahrung mit einer Verdoppelung des Absatzes. 

Hoch Yona 

Es ist Stand jetzt ein extremer Juni. Die erste Hitzewelle beginnt einen Monat früher als im Vorjahr. Laut Statistiken der ZAMG ist dieser Juni um drei bis vier Grad heißer als im Schnitt. Regen gibt es auch nur etwa die Hälfte der normalen Mengen. Hoch "Yona" bringt uns die Gluthitze noch bis Sonntag. Nach drei Tagen Mini-Abkühlung steigen die Temperaturen dann wieder auf über 30 Grad. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten