Das wäre Österreichs Weg ins EM-Finale

Träumen erlaubt!

Das wäre Österreichs Weg ins EM-Finale

Nach dem Achtelfinale in London würde ein „Heimspiel“ in München winken. 

Österreich steht zum ersten Mal in der Geschichte in einem EM-Achtelfinale. Am Samstag treffen Alaba und Co. als krasser Außenseiter im Londoner Wembley auf Turnier-Favorit Italien. Das ÖFB-Team rechnet sich aber dennoch Chancen aus und spekuliert mit einer wahren Sensation.

Falls Österreich wirklich der Aufstieg gelingt, würde im Viertelfinale der nächste Hammer-Gegner warten. Im München würde das ÖFB-Team am 2. Juli auf den Sieger der Partie Belgien gegen Portugal treffen. Die heimischen Fans könnten sich jedenfalls besonders freuen: Während in London keine Unterstützung möglich ist, würden wohl Tausende Österreicher nach München fahren. Auch für David Alaba wäre eine Rückkehr in seine Allianz-Arena natürlich etwas ganz Besonderes.  

Auch in einem möglichen Halbfinale würde es kaum einfacher werden: Im Wembley würde dann wohl Frankreich oder Spanien der Gegner sein. Im Endspiel könnte es dann gegen Holland, England oder Lieblingsgegner Deutschland gehen. Das große Finale steigt am 11. Juli um 21 Uhr ebenfalls in London.

© oe24
Das wäre Österreichs Weg ins EM-Finale
× Das wäre Österreichs Weg ins EM-Finale

 

Alle Achtelfinal-Paarungen im Überblick:


26.6. (18 Uhr) Amsterdam
Wales - Dänemark
26.6. (21 Uhr) London
Italien - ÖSTERREICH
27.6. (18 Uhr) Budapest
Niederlande - Tschechien
27.6. (21 Uhr) Sevilla
Belgien - Portugal
28.6. (18 Uhr) Kopenhagen
Kroatien - Spanien
28.6. (21 Uhr) Bukarest
Frankreich - Schweiz
29.6. (18 Uhr) London
England - Deutschland
29.6. (21 Uhr) Glasgow
Schweden - Ukraine

  



Jetzt abstimmen! Wie weit kommt Österreich bei der EM?

Bisheriges Ergebnis der Abstimmung:

Achtelfinale 60%
Viertelfinale 17%
Halbfinale 5%
Finale 3%
Europameister 15%