Insider: Das Fan-Barometer

Stimmungskanone oder Schlaftablette?

Insider: Das Fan-Barometer

Stimmungskanone oder Schlaftablette – Reporter Philip Sauer checkt die EURO-Fans. 

Die kuriosesten Verkleidungen, bunt bemalte Gesichter und wilde Gesangs- und Jubeleinlagen rund um die Stadien – die Fans machen die EURO zur Megaparty. Mit einigen durfte ich als Reporter während meiner EM-Reise schon mitfeiern. Das sind die großen Stimmungskanonen, das die Schlaftabletten …

© Getty
Insider: Das Fan-Barometer
× Insider: Das Fan-Barometer

Top: EM-Fieber bei ÖFB-Fans 

Ganz vorne mit dabei sind die Österreicher. Zwar reisten nicht die Massen nach Bukarest und Amsterdam – die, die da waren, feierten allerdings, als gäbe es kein Morgen. Beim Fanmarsch in Bukarest war ich live dabei, die Stimmung der Wahnsinn. Beim Stadion feierte man gemeinsam mit den Nordmazedoniern. Auch die gehören zu den besten Fans der EURO. Die wahrscheinlich lautesten kommen allerdings aus der Türkei. Trotz Einreisebeschränkungen machten die Türken den Auftakt in Rom gegen Italien zum „Heimspiel“. Mittlerweile steht man mit zwei Pleiten da. Ein kleiner Stimmungsdämpfer. Zu den Stimmungskanonen der Endrunde gehören definitiv auch die Engländer, die Waliser, die Portugiesen und die Franzosen. Der ganz große Party-Hotspot heißt bei dieser Endrunde allerdings Budapest. Corona-Maßnahmen? Fehlanzeige! 67.000 Fans dürfen in die Puskás-Arena. Es ist das einzige Stadion, das voll gefüllt ist. Die Ungarn freut’s, und das zeigen sie auch!

© Getty
Insider: Das Fan-Barometer
× Insider: Das Fan-Barometer

Flop: Deutsche lassen sich die Show stehlen

Die Franzosen nahmen beim Duell gegen Deutschland schon am Nachmittag den Münchner Marienplatz ein und stahlen den DFB-Anhängern auch vor und im Stadion die Show.
Die Deutschen haben in meinem Fan-Barometer noch viel Luft nach oben gelassen.