Marko Arnautovic

Abschied nimmt Formen an

»Arnie« pokert um Millionen

Artikel teilen

Der Abschied von Marko Arnautovic aus China nimmt konkrete Formen an. 

Fußball-Experte Fabrizio Romano löste mit seinem Tweet "Arnautovic wechselt zu Bologna" vor acht Tagen die Transfer-Story des Sommers aus. So soll sich unser ÖFB-Star mit Shanghai Port über eine Vertragsauflösung einig sein und beim Serie-A-Klub FC Bologna unterschrieben haben. Bei den Italienern verdient der 32-jährige Wiener 2,7 Millionen Euro, die Vertragsdauer ist mit drei Jahren festgelegt worden. Doch weder Arnautovic noch Bologna haben den Deal bislang bestätigt.

Arnie spielte zuletzt im Mai für Shanghai

Grund: Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, feilscht man im Hintergrund noch um eine Mega-Ablöse. Konkret sollen Arnautovics Berater stolze vier Millionen Euro von Shanghai verlangen. Sein Vertrag bei den chinesischen Super-League-Klub läuft noch bis Ende 2022. Sein letztes Shanghai-Spiel absolvierte Arnie im Mai.