Steht Ronaldo vor dem Juve-Abgang?

PSG im Fokus von Portugal-Star

Steht Ronaldo vor dem Juve-Abgang?

Nach dem Achtelfinal-Aus von Ronaldo & Co. gegen Belgien, macht sich der Portugiese Gedanken um seine Zukunft. 

Das Abenteuer EURO 2020 endet für Portugal überraschend früh. Der Titelverteidiger steht nach seiner 0:1 Niederlage gegen die "roten Teufel" aus Belgien vor einem Umbruch. Auch Superstar Cristiano Ronaldo scheint ein Umdenken umzutreiben: Ein Abgang des Superstars von Juventus Turin noch diesen Sommer wird immer wahrscheinlicher. 

 

 

Ronaldo-Berater in Frankreich gesichtet

Wie die Marca schreibt, wird Ronaldo-Berater Jorge Mendes in den nächsten Tagen nach Italien fliegen. Hintergrund des Trips: Der Spieler-Agent will den Juve-Abgang seines Stars verhandeln, so die Zeitung. Außerdem: Erst kürzlich sei Mendes in Frankreich gewesen, um die Möglichkeit eines Transfers zu Paris Saint-Germain zu besprechen, berichtet die Zeitung. Die Marca berichtet, würde Juventus den fünffachen Weltfußballer zwar gerne behalten, allerdings wären die Klub-Bosse auch nicht unglücklich, wenn sie die 60 Millionen Euro Bruttojahresgehalt für Ronaldo einsparen könnten.