Video zum Thema Büffelmozzarella nicht so edel wie sein Ruf
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Tierschutz-Magazin

Büffelmozzarella - Käse der Leiden schafft

Durch die stetig steigende Nachfrage nach Büffelmozzarella, ist die Büffelhaltung in den letzten Jahrzehnten immer intensiver geworden. Die Büffel sind in Stallstrukturen untergebracht, die nicht nach dem Wohl der Tiere ausgerichtet sind, und wo die Wasserbüffel ihre natürlichen Bedürfnisse nicht ausleben können. Außerdem gibt es oft kein Tageslicht, die Ställe sind verschmutzt, und statt auf trockenen und sauberen Liegeflächen mit genügend Einstreu stehen die Tiere oft knöcheltief in ihren Exkrementen.

Wenn es Zugang zu einer Weide gibt, dann ist diese meist überwuchert, ohne Zugang zu frischem Wasser oder Schutz vor starker Sonnenstrahlung. Darüber hinaus fehlt die Möglichkeit, in Wasser oder Schlamm zu baden, was aber für eine gesunde Regulierung der Körpertemperatur von Wasserbüffeln essentiell ist. Viele Tiere sind aufgrund falscher und unzureichender Ernährung oder mangelnder Gesundheit unterernährt.

Vier Pfoten zeigt die Haltungsbedingungen von Kälbern und erwachsenen Büffeln in der Hauptregion der Produktion von Büffelmozzarella in Italien auf. Bereits 2014 machte die Tierschutz- und -rechte-Organisation auf das Schicksal männlicher Kälber in der Mozzarella-Produktion sowie auf die Haltungsbedingungen und die Handhabung der weiblichen erwachsenen Tiere aufmerksam.

Eine in diesem Jahr durchgeführte Folgerecherche ergab, dass die Haltung von Büffeln noch lange nicht "Premium" ist. Die Untersuchungen brachten wieder einmal schockierendes und beunruhigendes Material zutage, das misshandelte Kälber und erwachsene Büffel zeigt, die in verschmutzten Ställen stehen und oft überwachsene Klauen aufweisen, was zu eingeschränkten und schmerzhaften Bewegungsabläufen führt.

Unterzeichnen Sie hier die Vier Pfoten-Petition, die ein artgerechte Haltung der Büffel in Italien zum Ziel hat, hier!

Unsere Tiere - Das große oe24.TV-Tierschutzmagazin von Sonntag, 27. Oktober 2019, können Sie hier in voller Länge sehen.

Nächste Ausgabe von Unsere Tiere: 3. November 18:30 Uhr.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten