Kaimane übersiedeln nach Vösendorf

Artikel teilen

Schnappi und Pancho übersiedelten ins Tierschutzhaus und wurden so vor dem Tod gerettet.

Da für den Verein "Zeit mit Tier" ein Verbleiben am alten Standort nicht mehr möglich war, mehrten sich Ende letzten Jahres Medienberichte, dass die Tiere des Therapiehofes ein neues und geeignetes Zuhause suchen. Da die Tiere sonst euthanisiert hätten werden müssen, entschloss man sich bei Tierschutz Austria, die notwendigen Vorbereitungen zu treffen, um die Kaimane bei sich aufzunehmen.

Krokodilhaus wieder aktiviert

Die Kaimane zogen nun am 18. Jänner in ihr neues Zuhause. Dafür wurde die letzten Wochen das ehemalige und jetzt wieder aktuelle Krokodilhaus im Tierschutzhaus Vösendorf umgebaut. Das Haus gibt es schon seit vielen Jahren, denn dort lebte von 1993 bis 2009 der Mississippi Alligator "Bobby". Nun wird das Haus wieder "aktiviert".

Dafür wurde eigens eine neue Wasserheizung installiert, spezielle UV-Beleuchtung, sowie LED-Strahler angeschafft und neue Filtertechnik und eine Heizung installiert, damit die Tiere wohlige 25-28 Grad Raumtemperatur sowie 23-25 Grad Wassertemperatur vorfinden. Insgesamt steht den Tieren ein Wasserbecken mit ca. 16.000 Litern sowie ein großer bepflanzter Teil zur Verfügung. Die gesetzliche Vorgabe wäre 4.800 Liter Wasser (6 Quadratmeter und 80 cm Wassertiefe) sowie 3 Quadratmeter Landfläche gewesen. Im Tierschutzhaus Vösendorf haben sie also deutlich mehr Platz. Kein anderes Tierheim in Österreich hätte die Möglichkeit dieser Unterbringung gehabt.

Unsere Tiere – Das große oe24.TV-Tierschutzmagazin von Sonntag, 23. Jänner 2022, hier in voller Länge sehen.

Nächste Ausgabe Unsere Tiere: 30. Jänner 2022, 18:30 Uhr.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo