33 Tote bei schwerem Busunglück in Kenia

Nairobi

33 Tote bei schwerem Busunglück in Kenia

Mindestens 49 Verletzte, davon 17 schwer.

Bei einem schweren Busunglück in Kenia sind in der Nacht auf heute 33 Menschen ums Leben gekommen. Der überfüllte Bus war von der Hauptstadt Nairobi unterwegs in die nordöstlich gelegene Stadt Garissa, als er sich gegen 3.00 Uhr Ortszeit überschlug.

Medienberichten zufolge waren 85 Menschen an Bord. Dutzende wurden verletzt. Mindestens 49 weitere Passagiere wurden bei dem Unfall verletzt, 17 von ihnen schwer. Andere Fahrzeuge waren nicht in den Unfall verwickelt.

„Die Straße ist nicht besonders schlecht, also war der Fahrer entweder mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs oder er war unkonzentriert“, sagte Polizeichef Jared Ojuok. Die Zahl der Opfer könnte aber noch steigen, da zahlreiche Menschen im Wrack eingeschlossen waren.