Mädchen (11) bringt Baby zur Welt

100 Mal vergewaltigt

Mädchen (11) bringt Baby zur Welt

Die 11-Jährige wurde von einem Verwandten rund 100 Mal vergewaltigt.

Dieser Fall schockiert derzeit die USA. Ein erst 11-jähriges Mädchen hat in St. Louis im Bundesstaat Missouri in der Badewanne ein Baby zur Welt gebracht. Das Kind wurde zuvor „rund 100 Mal“ von Verwandten vergewaltigt.
 

Festnahmen

Der Fall flog auf, nachdem Francisco G. mit dem stark unterkühlten Neugeborenen in ein örtliches Krankenhaus kam. Der Mann gab an, dass jemand das Baby vor seiner Tür abgelegt hatte. Die Behörden wurden jedoch stutzig und gingen dem Fall nach. Schließlich packte Francisco G. aus.  
 
Demnach ist  Franciscos 17-jähriger Sohn Norvin L. der biologische Vater des Kindes. Bei der Mutter soll es sich um ein 11-jähriges Mädchen aus der Verwandtschaft handeln. Der Teenager gab gegenüber der Polizei zu, das Kind über den Zeitraum von rund einem Jahr regelmäßig, „rund 100 Mal“, missbraucht zu haben. Sowohl Norvin L. als auch sein Vater wurden festgenommen. Wie es der Mutter des Babys geht, ist nicht bekannt.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten