Geld Euro

Welt

13-Jähriger verschenkt tausende Euro an Fremde

Artikel teilen

Aber hinter der vermeintlich spendablen Aktion steckt ein trauriger Grund.

Polizisten im bayrischen Bad Tölz staunten nicht schlecht, als immer mehr Menschen ins Präsidium kamen und Geld abgaben. Insgesamt 4.500 Euro sammelten sich an einem Nachmittag. Auf die Frage, wo sie das Geld herhätten, sagten sie, dass ein fremder 13-Jähriger es ihnen auf der Straße geschenkt hatte. Da ihnen dies aber stutzig vorkam, entschlossen sich viele, das Geld bei der Polizei abzugeben.

Als sich die Beamten auf die Suche nach dem großzügigen Spender machten, wurde sie schnell fündig. Der Jugendliche hatte immer noch viel Geld in der Hand und sagte, er habe es von zu Hause mitgenommen.

Auf die Frage, warum er denn an wildfremde Menschen so viel Geld verteile, hatte der Bub eine traurige Antwort. Mit der Bestechung wollte er Freunde finden.

Jetzt ist die Polizei auf der Suche nach den restlichen Beschenkten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo