Open Arms

"Open-Arms"

148 Migranten aus dem Mittelmeer gerettet

Seit Jahresanfang sind 25.845 Migranten in Italien eingetroffen. 

Seenotretter auf dem Schiff "Open Arms" haben bei drei verschiedenen Einsätzen im zentralen Mittelmeer innerhalb von 24 Stunden 148 Personen gerettet. Dies teilte die spanische Hilfsorganisation Open Arms, die Betreiberin des gleichnamigen Schiffes, am Freitag mit. Zehn Boote trafen am Freitag mit über 100 Migranten an Bord auf der Insel Lampedusa ein. Sie wurden im dortigen Hotspot untergebracht, in dem sich bereits circa tausend Personen befinden. Die Flüchtlingseinrichtung ist für lediglich 250 Personen ausgelegt. 25.845 Migranten sind in Italien seit Anfang 2021 nach Überquerung des Mittelmeers eingetroffen. Im Vergleichszeitraum 2020 waren es 11.276, wie aus Angaben des italienischen Innenministeriums hervorgeht. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten