POLITIK-INSIDER

Was Lothar Lockl jetzt im und für den ORF plant

Artikel teilen

Politik-Insiderin Isabelle Daniel über die Wahl von Lothar Lockl zum neuen Vorsitzenden des ORF-Stiftungsrats.

Strategie. Für Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist die Wahl von Lothar Lockl zum neuen ORF-Stiftungsratsvorsitzenden eine bittersüße Nachricht. Damit verliert er schließlich seinen einstigen Wahlkampfmanager endgültig. Lockl wird den zweiten Wahlkampf nicht betreuen (können). Der einstige Kommunikationschef der Grünen und heutige Unternehmer ist am gestrigen Donnerstag – wie von ÖSTERREICH bereits am Montag angekündigt – von den ORF-Stiftungsräten mit 34 von 35 Stimmen zum Nachfolger von FPÖ-Mann Norbert Steger gewählt worden.

Lockl will seinen Job ganz anders als Steger ausüben. Er wolle den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und die dortigen Journalisten „stärken“. Letztlich war seine Wahl trotzdem eine Abmachung zwischen ÖVP und Grünen – aber zumindest unter Einbindung von SPÖ und Neos.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo