Rylee Goodrich

Niemand hörte die Schüsse

18-Jährige während Film im Kino erschossen

Ihr 19-jähriger Begleiter – ein Tik-Tok-Star – wurde lebensgefährlich verletzt.

USA. Im Kino der kalifornischen 150.000-Einwohner-Stadt Corona (85 Kilometer südöstlich von Los Angeles) kam es zu einer Bluttat während eines Filmes – und niemand hörte den Vorfall. Die 18-jährige Rylee Goodrich und ihr 19-jähriger Begleiter, der Tik-Tok-Star Anthony Barajas (eine Million Follower), wurden angeschossen. Rylee überlebte die Schuss-Attacke nicht und starb an den Verletzungen. Anthony musste mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Spital eingeliefert werden.

Niemand hörte die Schüsse

Zunächst ging nach dem neuen "The Pruge" Film im Kino-Saal das Licht an und die Gäste verließen ihre Plätze und keiner ahnte was sich während der Vorstellung abgespielt hat. Erst bei den Aufräumarbeiten nach dem Film fanden Reinigungskräfte eine Tote und einen lebensgefährlich Verletzten. "Während der Vorstellung hat offenbar niemand die Schüsse gehört. Wir machen täglich Taschen-Checks am Eingang. Noch ist nicht klar, ob die Tatwaffe dabei übersehen wurde oder ob der Täter sie in einem Holster am Gürtel trug", sagte eine der Kino-Angestellten gegenüber dem Sender "KCAL".

Schütze gefasst 

Nur wenige Stunden nach der Bluttat konnten die Polizisten auch schon den Verdächtigen festnehmen. Da für die Vorstellung nur sechs Tickets verkauft wurden, machten ihn die Beamten schnell ausfindig. Jetzt wird gegen den 20-jährigen Joseph J. wegen Mordes, versuchten Mordes und raub ermittelt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten