Alitalia

Italien

19 Kofferdiebe in Rom überführt

Riesenskandal um Alitalia-Mitarbeiter: Sie wurden verhaftet.

19 Mitarbeiter der italienischen Fluggesellschaft Alitalia am römischen Flughafen Fiumicino sind von der Polizei wegen Diebstahls festgenommen worden. Sie sollen über mehrere Monate hindurch Geld und Wertgegenstände aus den Koffern von Passagieren gestohlen haben.

Die Angestellten hatten systematisch Gepäckstücke durchwühlt und Handys, Schmuck, Uhren, Geld und sogar Drogen verschwinden lassen. In den Fokus der Ermittlungen sind insgesamt 49 Personen geraten.

Die Polizei hatte die Ermittlungen in die Wege geleitet, nachdem Passagiere wiederholt Diebstähle angezeigt hatten. Die Ermittler hatten daraufhin an „strategischen“ Stellen des Flughafens einige Filmkameras versteckt, mit deren Hilfe die Diebe ausgeforscht werden konnten. Die Angestellten wählten gezielt Koffer aus – und jene, die sie nicht öffnen konnten, wurden mutwillig beschädigt.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×


    © oe24
    19 Kofferdiebe in Rom überführt
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten