Hochhausbrand in Südkoreas Küstenstadt Ulsan

Betonbrocken stürzen herab

33-stöckiges Hochhaus in Südkorea brennt

Teilen

Video zeigt, wie das Wohn- und Geschäftshaus in Flammen steht.

In der südkoreanischen Großstadt Ulsan steht ein 33-stöckiges Hochhaus in Flammen. Ein Video zeigt, wie das Wohn- und Geschäftshaus mit seinen 136 Wohneinheiten brennt. Das Feuer ist gegen 23 Uhr Ortszeit im zwölften Stockwerk ausgebrochen, wie "Busan.com" berichtet.

Die Feuerwehr der 1,1-Millionen-Einwohner-Stadt versuchte so schnell wie möglich, die Menschen aus dem Gebäude zu holen und in Sicherheit zu bringen. 43 Menschen seien aufs Dach geflüchtet, wie "Daily Mail" berichtet. Sie würden dort noch immer darauf warten, in Sicherheit geflogen zu werden. Bislang seien 26 Menschen verletzt ins Krankenhaus gebracht worden, über mögliche Todesopfer ist noch nichts bekannt.

Das Feuer wurde laut Bericht durch starke Winde angefacht und in Videos ist zu sehen, wie große Betonbrocken vom brennenden Gebäude fallen. Offenbar wurde ein benachbartes Einkaufszentrum vom Feuer erfasst und sei aber von der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht worden.

33-stöckiges Hochhaus in Südkorea brennt
© Twitter
× 33-stöckiges Hochhaus in Südkorea brennt
Es besteht die Gefahr, dass durch Funkenflug nebenstehende Gebäude in Brand geraten könnten. 

Laut dpa sei das Feuer inzwischen unter Kontrolle gebracht worden. Die Bilder erinnerten stark an den verheerenden Brand des Grenfell Towers in London vor drei Jahren. Dort kamen bei dem Brand damals 72 Menschen ums Leben. 

33-stöckiges Hochhaus in Südkorea brennt
© YTN
× 33-stöckiges Hochhaus in Südkorea brennt
Der Brand soll im 12. Stockwerk ausgebrochen sein.
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo