350 Jahre alte Ölgemälde im Raststätten-Müll gefunden

Wem gehören die Kunstwerke?

350 Jahre alte Ölgemälde im Raststätten-Müll gefunden

Die Polizei sucht jetzt nach dem Besitzer.

Deutschland. Ein 64-jähriger Mann fand bei einer Pause auf dem Rastplatz "Ohrenbach Ost" an der Autobahn 7 in Mittelfranken zwei Kunstwerke in einem Müllcontainer. Er brachte sie zu einer Polizei-Inspektion in Köln.

Nach erster Bewertung eines Sachverständigen dürfte es sich bei beiden Ölgemälden um Originalwerke handeln, wie die Polizei mitteilte. Bei einem Bild handelt es sich um das Werk „Portrait eines Knaben“ (Erstellungsdatum und Wert unbekannt) des holländischen Künstlers Samuel van Hoogstraten (1627-1678).

© Polizei Köln
350 Jahre alte Ölgemälde im Raststätten-Müll gefunden
× 350 Jahre alte Ölgemälde im Raststätten-Müll gefunden
"Portrait eines Knaben"

Das zweite Gemälde stammt vom italienischen Künstler Pietro Bellotti (1627-1700) und heißt "Selbstportrait als Lachender" (1665). Dessen Werke können schon mal einen fünfstelligen Wert haben.

© Polizei Köln
350 Jahre alte Ölgemälde im Raststätten-Müll gefunden
× 350 Jahre alte Ölgemälde im Raststätten-Müll gefunden
"Selbstportrait als Lachender"

Jetzt sucht die Polizei Köln nach dem Eigentümer der Kunstwerke.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten