4-Jähriger nach sechs Stunden aus Brunnen gerettet

welt

4-Jähriger nach sechs Stunden aus Brunnen gerettet

Artikel teilen

Der Bub fiel auf einer Ranch in ein tiefes Loch.

USA. Am Dienstag kam es in Garceno im US-Bundesstaat Texas zu einer dramatischen Rettung. Ein Bub (4) war auf einer Ranch in einen 12 Meter tiefen Brunnen gefallen. Rettungskräfte konnten den 4-Jährigen nach sechs langen Stunden unter tosenden Applaus retten. "Dank der Gebete und des Einsatzes der vielen Helfer hat der Junge überlebt", sagt Sheriff Rene Fuentes. Die Rettungsaktion zeigen wir im Video.

 

 

"Es gab nur einen Weg, das Kind herauszuholen. Wir mussten ein zweites Loch neben dem ursprünglichen Loch graben", erklärt Feuerwehrchef Shawn Snider. Das der Junge lebend gerettet werden konnte, sei ein "Weihnachtswunder", so Fuentes. Der Vierjährige sei nach der Rettung ansprechbar gewesen und sei umgehend mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen worden. Er sei in einem stabilen Zustand.

Vorfall erinnert an Julen (2)

Der Vorfall weckt Erinnerungen an einen tödlichen Unfall in Spanien: Am 13. Jänner 2019 fiel der 2-jährige Julen im spanischen Totalán beim Spielen in einen rund 100 Meter tiefen Brunnenschacht. Nach einer tagelangen Rettungsaktion konnten die Einsatzkräfte den kleinen Julen nur noch leblos aus dem Brunnenschacht bergen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo