Ashton sieht

Atomtest

Ashton sieht "krasse Herausforderung" durch Nordkorea

EU-Außenbeauftragte verurteilte "eindeutige Verletzung internationaler Verpflichtungen"

Die Europäische Union hat den Atomtest Nordkoreas verurteilt. "Dieser Test ist eine weitere krasse Herausforderung des weltweiten Regimes der Nichtverbreitung von Atomwaffen und eine eindeutige Verletzung der internationalen Verpflichtungen Nordkoreas", heißt es in einer Erklärung der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton vom Dienstag in Brüssel.

Der Atomversuch sei eine "ernste Bedrohung für einen dauerhaften Frieden auf der koreanischen Halbinsel und für die regionale und internationale Sicherheit". Die EU wolle mit ihren Partnern eine "nachdrückliche und geschlossene Antwort" erarbeiten, um Nordkorea deutlich zu machen, "dass die ständige Verletzung von Resolutionen des UN-Sicherheitsrates Folgen hat".

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten