Betrunkene auf Spritztour mit Russen-Panzer

Schnapsidee

Betrunkene auf Spritztour mit Russen-Panzer

Jetzt drohen den beiden bis zu acht Jahre Haft.

Pajęczno. Mittwochabend gegen 22 Uhr fuhr ein alter russischer Panzer durch die Straßen der polnischen Kleinstadt Pajęczno. Die Anwohner des 7000-Seelen-Ortes verständigten umgehend die Polizei.

 

 

 

Zwei Männer an Bord

Die Polizei konnte die zwei Betrunkenen anhalten und stellte fest, dass der Fahrer des Panzers eine Promille Blutalkoholgehalt aufwies. Laut Medienberichten wollten die zwei Polen den Panzer auf einem Anhänger transportieren, als dieser jedoch nachgab und beschädigt wurde. Weil sie den Anhänger reparieren wollten, luden die beiden den russischen Panzer des Typs T-55 ab. Dabei kamen die zwei Männer auf die Idee, eine Runde mit dem Kriegsgefährt zu drehen. Einer der beiden Alkoholisierten hatte sogar eine Fahrerlaubnis für militärische Gefährte.

Den Männern drohen wegen "direkter Katastrophengefahr im Land-, Wasser- oder Luftverkehr" bis zu acht Jahre Haft.

 

 
 

 

 
 
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten