Breivik hatte 2. Mega-Bombe versteckt

Terror in Norwegen

Breivik hatte 2. Mega-Bombe versteckt

Die zweite Bombe wog laut Polizei zwischen ein und eineinhalb Tonnen.

Der mutmaßliche Terrorist Anders Behring Breivik hatte außer der von ihm am 22. Juli im Osloer Regierungsviertel gezündeten Mega-Bombe eine noch größere Ladung vorbereitet. Das meldete der norwegische Rundfunksender NRK am Mittwoch unter Berufung auf Kreise im Verteidigungsministerium. Die gezündete Bombe bestand nach Berechnungen von Sprengmittelexperten aus knapp unter einer Tonne Sprengstoff, die zweite wog laut dem Bericht zwischen einer und eineinhalb Tonnen.

Die zweite Bombe war laut NRK zum Zeitpunkt des Fundes einsatzbereit. Sie wurde angeblich bei einer Durchsuchung von Breiviks Bauernhof gefunden und habe wegen ihrer großen Sprengkraft nur in mehreren kontrollierten Einzelsprengungen unschädlich gemacht werden können.

Die Polizei meldete indes ebenfalls am Mittwoch die Sicherstellung der dritten Feuerwaffe, für die Breivik einen Waffenschein besass. Seine Glock-Pistole und ein halbautomatisches Ruger-M14-Gewehr wurden nach seinem Massenmord auf der Insel Utöya beschlagnahmt. Die Behörden wollten indes nicht bekanntgeben, wo die dritte Waffe - eine Schrotflinte - gefunden wurde.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten