Protets

Protest

Tausende Abtreibungsgegner bei "Marsch für das Leben" in Berlin

Mehrere tausend Protestanten kamen zusammen. 

Mehrere tausend Demonstranten haben am Samstag beim 17. Berliner "Marsch für das Leben" gegen Abtreibung und aktive Sterbehilfe. Veranstalter ist der Bundesverband Lebensrecht (BVL), ein Zusammenschluss von 15 Organisationen. Nach dessen Angaben ist der jährliche Marsch die "bundesweit größte Kundgebung für den Schutz des Lebens", wie Kathpress meldete.

Dagegen gab es erneut Protestveranstaltungen, deren Teilnehmende eine unbeschränkte Freigabe von Schwangerschaftsabbrüchen forderten.

Zum Abschluss des Marsches steht wie in den vergangenen Jahren ein ökumenischer Gottesdienst auf dem Programm. Die Feier wird vom katholischen Görlitzer Bischof Wolfgang Ipolt und dem Berliner serbisch-orthodoxen Priester Valjeko Gacic geleitet. Auch der Regensburger katholische Bischof Rudolf Voderholzer nimmt an der Veranstaltung teil. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten