Deshalb pinkeln Frauen in den Niederlanden in Pissoirs

Kuriose Aktion

Deshalb pinkeln Frauen in den Niederlanden in Pissoirs

Ein seltsamer Trend macht sich derzeit in den Niederlanden breit. Auf Instagram & Co. findet man Dutzende Fotos von Frauen, die in ein Pissoir pinkeln. Elegant, geschweige denn einfach, ist das freilich nicht - und genau darum geht es.

Diese vermeintlich kuriose Aktion soll aber auf ein in Holland weitverbreitetes Problem aufmerksam machen. Die „Zeikwijven“ (also „Pissweiber“), wie sie sich selbst nennen, wollen zeigen, wie schwierig es für Frauen ist, eine öffentliche Toilette zu finden. Denn in den Niederlanden gibt es viel zu wenig Klos, die auch Frauen öffentlich benutzen dürfen. In Amsterdam sind es gerade einmal drei, wohingegen es 35 Pissoirs gibt. Das berichtet das deutsche Magazin "Stern" online.

Den Stein ins Rollen gebracht hat eine Strafe gegen die Amsterdamerin Geerte Piening. Sie musste wegen Urinierens in der Öffentlichkeit 90 Euro bezahlen. Und das, obwohl sie vor Gericht mit der mangelnden Ausstattung an Toiletten für Frauen argumentiert hat. Darauf antwortete das Gericht, dass sie ja auch auf ein Pissoir hätte gehen können. Dies sei zwar nicht angenehm, aber immerhin möglich, so die Justiz.

Anschließend forderte sie Frauen im ganzen Land auf dies bildlich darzustellen und zu beweisen, ob es möglich oder nicht sei. Daraus wurden mittlerweile hunderte Postings im Netz.

 

 

 

 

 

 

#actiezeikwijf #zeikwijf #plasbuis

Ein Beitrag geteilt von Bibi (@bibikimchi) am

 

 

 

 

 

Voor de actie vandaag, #plassen op urinoir #zeikwijf #

Ein Beitrag geteilt von Babs van Houdt (@babsvanhoudt) am

 

 

 

The right to pee #actiezeikwijf #eindhoven

Ein Beitrag geteilt von Vivien Tauchmann (@vvntchmnn) am

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten