Donald sauer – Nationalpark stellt Trump bloß

Irrer Streit

Donald sauer – Nationalpark stellt Trump bloß

 Der neue US-Präsident Donald Trump soll am Tag nach seiner Amtseinführung bei der Parkverwaltung in Washington angerufen haben, um zusätzliche Fotos von der dort anwesenden Menge zu erhalten. Das berichtete die "Washington Post" am Donnerstag (Ortszeit) unter Berufung auf Verwaltungsmitarbeiter.

Mit den Bildern habe der Präsident beweisen wollen, dass mehr Zuschauer bei dem Ereignis auf der National Mall dabei gewesen seien, als die Medien berichtet hätten. Trump hatte die Teilnehmerzahlen am Samstag auf eine bis eineinhalb Millionen geschätzt. Medienberichten zufolge war die Menge erheblich kleiner. Dies sei auch durch die zusätzlichen Bilder belegt worden, die die Parkbehörde auf Anfrage zur Verfügung gestellt habe.

Laut Bericht soll die Behörde bereits am vergangenen Freitag Ärger bekommen haben, weil sie ein Foto der Menge bei Trumps Amtseinführung neben einem Foto von Barack Obamas Amtseinführung 2009 weiterverbreitet hatte. Das Twitter-Konto der Einrichtung ruhte vorübergehend, ging aber nach einer Entschuldigung am Samstag wieder online.

Eine Pressesprecherin des Weißen Hauses verteidigte unterdessen Trumps Anruf bei der Parkverwaltung. "Er ist nicht jemand, der herumsitzt und

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten