Kleiner Welpe wie Müll weggeworfen

Drama um „Pumba“

Kleiner Welpe wie Müll weggeworfen

Der Besitzer warf den kleinen 'Pumba' einfach in einem Plastiksackerl weg.

In der deutschen Stadt Hagen (NRW) spielte sich ein fürchterliches Tier-Drama ab. Der kleine Welpe „Pumba“ wurde wie Müll in einem Plastiksackerl weggeworfen. Das kleine Tier wurde nur durch einen Zufall gefunden und gerettet.
 

In einem Plastiksackerl entsorgt

Die Retterin Songül K. schildert der "BILD" den Vorfall. Der 50-Jährigen fiel beim Aussteigen aus dem Auto ihr Schlüssel auf den Gehsteig. Dabei entdeckte die Frau ein kleines Sackerl – und darin den Welpen. „Als ich mich bückte, hörte ich erst ein ganz leises Wimmern. Dann bewegte sich die Einkaufstüte, die neben den Häusern auf dem Boden lag.“
 
Der kleine Hund war völlig unterkühlt, Songül wickelte ihn in eine Decke und nahm in mit nach Hause. Später brachte die 50-Jährige den Welpen dann zum örtlichen Tierschutzverein, wo er umgehend von einem Tierarzt betreut wurde. 
 
 
Der Tierschutzverein sucht nun dringend nach Zeugen, wie irgendetwas beobachtet haben oder vielleicht wissen wo ein viel zu junger Hund eingezogen ist bzw. vor ca. 4 Wochen Welpen zur Welt gekommen sind‼️ 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten