Prince Charles

Überraschung

Prinz Charles besucht Afghanistan-Trupp

Eine Zusammenkunft mit Karzai habe aus Zeitgründen nicht stattgefunden.

Der britische Thronfolger Prinz Charles hat überraschend britische Soldaten in Afghanistan besucht, wie in London mitgeteilt wurde. Aus Sicherheitsgründen war der Besuch zunächst geheimgehalten worden. Der Kronprinz sei nach dem zweitägigen Besuch am Donnerstagnachmittag bereits wieder auf dem Rückweg. Ein geplant gewesenes Treffen mit dem afghanischen Präsidenten Hamid Karzai habe aus zeitlichen Gründen nicht stattfinden können, die beiden hätten aber telefoniert, meldete BBC.

Seit dem Beginn des Krieges im Jahr 2001 wurden in Afghanistan 276 britische Soldaten getötet, vor allem bei Kämpfen mit den Taliban in der südlichen Provinz Helmand. Prinz Harry, der zweitgeborene Sohn des Thronfolgers, war dort zur Jahreswende 2007/2008 stationiert. Er hatte seinen Dienst in Afghanistan abbrechen müssen, nachdem britische Medien seinen Einsatz enthüllt hatten. Derzeit sind 10.000 britische Soldaten in Südafghanistan stationiert. Rund 4000 von ihnen nehmen an der Offensive "Mushtarak" (Gemeinsam) gegen die Taliban teil.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten