Sensation: Video zeigt völlig isolierten Stamm

Im Amazonas

Sensation: Video zeigt völlig isolierten Stamm

Drohnenvideo zeigt sensationelle Aufnahmen vom Leben eines indigenen Stammes.

Dieses Video ist eine echte Sensation: Die staatliche brasilianische FUNAI-Behörde hat am Dienstag eine Aufnahme veröffentlicht, die 16 Mitglieder eines völlig isolierten Stammes im Amazonas zeigt. Das Video wurde zwar bereits letztes Jahr aufgenommen, aber erst jetzt publik gemacht.

Völlig isoliert

Im Video, das im Javari-Tal im äußersten Westen Brasiliens gemacht wurde, sieht man, wie die Mitglieder des Stammes durch den Dschungel marschieren. Die Aufnahmen wurden dabei mit einer Drohne gemacht. Um welchen Stamm es sich handelt, ist bisher nicht bekannt.

Erst vor wenigen Wochen, sorgte ein ähnliches Video international für Schlagzeilen. Im brasilianischen Bundesstaat Rondonia wurde der letzte Überlebende eines Indio-Stammes gefilmt. Er lebt seit 22 Jahren alleine im Dschungel.

Der als „Eingeborener im Loch“ bekannte Mann gehört einem Stamm an, der 1995 fast vollständig von Farmern getötet wurde. Der inzwischen rund 50-jährige Mann konnte als einziger fliehen und lebt seither alleine im Dschungel des Amazonas. 1998 wurde er erstmals gefilmt, seither fehlte von ihm jede Spur.  

35.000 Menschen

Auch heute noch leben im Amazonas-Gebiet Menschen völlig isoliert von der Zivilisation. Nach Angaben der Organisation Survival International, die sich für die Rechte der Ureinwohner einsetzt, leben im Nordwesten Brasiliens rund 35.000 solcher Menschen. Das Indianervolk wurde in den vergangenen Jahrzehnten aber stark dezimiert, unter anderem durch Krankheiten, die illegale Goldsucher in ihr Siedlungsgebiet eingeschleppt hatten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten