Schlange Seiser Alm

Hunderte warteten auf Gondel

Völlig Irre! 200 Meter lange Warteschlange vor Talstation

Touristen stürmten am Mittwoch die beliebte Seiser Alm in den Südtiroler Dolomiten. Die Bilder sind erschreckend.

Der Run auf die Berge ist nicht nur in Österreich zu spüren. Auch in Südtirol strömen regelrechte Massen in die Höhe. Welches Ausmaß dieser Urlaubs-Trend in Zeiten von Corona annehmen kann, konnte man am Mittwoch an der Talstation der beliebten Seiser Alm mitansehen.

Ö3-Meteorologe Sigi Fink teilte ein Foto der "Neuen Südtiroler Tageszeitung" auf Facebook, das für Kopfschütteln sorgt. Hunderte Menschen warten teils in der prallen Sonne auf eine Gondelfahrt. Die Schlange scheint mehr als 200 Meter lang zu sein und reicht sogar noch hinter die Kurve. Von Abstand halten konnte hier keine Rede mehr sein. Wie aufgefädelt warteten die Gäste auf ihre Gondel, um wandern, Rad fahren oder Ähnliches zu tun. Wenigstens hatten die meisten bereits ihre Masken auf. "Auch auf der anderen Seite im Eisacktal war auf den Almen extrem viel los, natürlich vor allem Italiener (wegen Ferragosto)", schreibt Fink.

#Na bumm:
#Menschenschlange vorgestern am 19.08.2020 bei der Talstation #SeiserAlm, einfach nur warten auf die Gondel...

Gepostet von Sigi Fink am Freitag, 21. August 2020

Die Seiser Alm gehört zu einer der beliebtesten Touristenattraktionen in den Südtiroler Dolomiten. Sie liegt oberhalb der Urlauber-Hotspots Seis am Schlern, Kastelruth und St. Ulrich in Gröden. Jährlich stürmen Tausende Berg-Fans und jene, die es noch werden wollen die Alm.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten