US-Republikaner stolpern über Sex-Skandal

Jobs weg

US-Republikaner stolpern über Sex-Skandal

Im Sexskandal um die US-Republikaner rollen weitere Köpfe: Das Republikanische Nationalkomitee (RNC) entledigte sich nun auch seines Finanzchefs und dessen Stellvertreters. Vor einigen Wochen war bekannt geworden, dass sich Mitglieder der konservativen Partei in einer Striptease-Bar vergnügt hatten. Die Rechnung über fast 2.000 Dollar (1.569 Euro) wurde vom RNC beglichen.

Kurz darauf beging das Parteigremium den nächsten Fauxpas: In einem Spendenaufruf wurde irrtümlich eine Sex-Hotline als Telefonnummer angegeben. Der RNC-Vorsitzende Michael Steele feuerte daraufhin den Stabschef.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten