Qualvolle Hinrichtung

Wieder Skandal: Saudis köpfen Frau

Gleich vier Polizisten mussten Laila Bint  Basim bei Exekution festhalten.

Und wieder hagelt es heftige Kritik von Menschenrechtsorganisationen an Saudi-Arabien. Der aktuelle Grund: Am Montag wurde auf offener Straße eine Frau hingerichtet. Mit einem Schwert. Während vier Polizisten sie festhielten.

Das Unfassbare: Der Henker machte die Exekution von Laila Bint Abdul Muttalib Basim noch brutaler. Denn nicht mit einem oder zwei Hieben gelang die brutale Tötung. Es brauchte drei Schläge, bis der Burmesin der Kopf abgetrennt war.

„Ich bin unschuldig!“ Währenddessen schrie die Frau, die angeblich ihre siebenjährige Stieftochter getötet haben soll, immer wieder: „Ich habe sie nicht umgebracht! Ich bin unschuldig!“ Aber ihre Henker ließen nicht von ihr ab.

79 Tötungen pro Jahr. Saudi-Arabien hat eine der höchsten Hinrichtungs-Raten der Welt. 2013 und 2012 gab es jeweils 79 Tötungen, erklärt Amnesty International. (mud)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten