Abgesägt! Zwei-Meter-Holzpenis von bayrischem Berg gestohlen

Skulptur weg

Abgesägt! Zwei-Meter-Holzpenis von bayrischem Berg gestohlen

Von dem beliebten Fotomotiv blieben nur noch ein Stumpf und ein paar Späne über. Die Polizei ermittelt.

Während in Oberösterreich der Ortstaferl-Klau in der Gemeinde "Fucking" für Aufregung sorgt, haben die Nachbarn in Bayern ein ähnliches Problem. Am Wochenende wurde die berühmte Holzpenis-Skulptur am Grünten bei Rettenberg im Allgäu gestohlen. Dreiste Diebe sägten den Zwei-Meter-Penis einfach ab. Nur der Stumpf und ein paar Späne blieben von dem bei Touristen und Wanderern beliebten Fotomotiv übrig, berichtet die "Allgäuer Zeitung".

© APA/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Die Pächterin der nahegelegenen Hütte ist sich sicher: "Jemand muss ihn in einer Nacht-und-Nebel-Aktion umgesägt haben." Jetzt wurde die Polizei zu Hilfe gezogen. "Wir wissen nicht, ob es sich um eine Straftat handelt oder nicht", so Holger Stabil von der Polizei. Denn das Problem ist, dass es keinen Eigentümer gibt und daher auch keinen Geschädigten. Nun sei pro forma ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Jedem Hinweis werde man nachgehen, um den Rest des Riesen-Holz-Penis zu finden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten