Meles Zenawi

Bericht im Staatsfernsehen

Äthiopien: Premier Zenawi ist tot

Teilen

Seit längerem hielten sich Gerüchte über eine schwere Erkrankung.

Der äthiopische Ministerpräsident Meles Zenawi (57) ist gestorben. Es gab schon seit längerem Gerüchte über eine schwere Erkrankung.

Im Ausland gestorben
Zenawi sei am Montagabend gegen Mitternacht in einem Krankenhaus im Ausland verstorben, erklärte Regierungssprecher Bereket Simon am Dienstag in der Hauptstadt Addis Abeba, ohne weitere Details zu nennen. Der Regierungschef war seit zwei Monaten nicht mehr öffentlich gesehen worden und fehlte bei Gipfeltreffen und Parlamentsabstimmungen.

Diplomaten hatten im Juli erklärt, Meles Zenawi ringe in einer Brüsseler Klinik mit dem Tod. Die äthiopische Regierung dementierte dies damals und erklärte, der Ministerpräsident sei bei guter Gesundheit. Der frühere Rebellenkämpfer regierte Äthiopien seit mehr als zwei Jahrzehnten.

Lob im Westen
Meles war vom Westen für einen soliden wirtschaftlichen Wachstumskurs und der Armutsbekämpfung im Land gelobt worden. Menschenrechtsgruppen hatten ihm jedoch Unterdrückung von Gegnern und der Meinungsfreiheit vorgeworfen.

Vizepremier Hailemariam Desalegn übernahm die Amtsgeschäfte. Meles war seit dem Sturz der Militärjunta von Mengistu Haile Mariam 1991 an der Macht.

Die stärksten Bilder des Tages

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo