Alle 16 Tage: Mysteriöse Botschaften aus dem All

Welt

Alle 16 Tage: Mysteriöse Botschaften aus dem All

Artikel teilen

Regelmäßige, unheimliche Energieschübe jagen durchs Weltall. Wissenschaftler rätseln.

"Fast Radio Bursts" (Schnelle Radioblitze) sorgen derzeit für großes Rätselraten unter Wissenschaftlern. Sie dauern nur wenige Millisekunden und besitzen eine enorme Intensität. Derzeit ist aber noch völlig unklar, wer sie aussendet.

Harvard-Professor Avi Loeb will sogar einen künstlichen Ursprung nicht ausschließen. Er glaubt, dass die Radioblitze Spuren einer "fortschrittlichen, außerirdischen Technologie" sind. Mit den Blitzen könnten von ihren Heimatplaneten weit entfernte Raumschiffe mit Energie versorgt werden, vermutet der Astrophysiker.

Eine Forschergruppe hat mithilfe des kanadischen Radioteleskops CHIME jetzt sogar regelmäßige Radioblitze registriert. Die Quelle, die sich rund 500 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt im Arm einer Spiralgalaxie befindet, funkt regelmäßig. Alle 16,35 Tage beginnt ein neuer Zyklus. Innerhalb von vier Tagen werden dann Radioblitze Richtung Erde geschickt. Dann ist wieder 12 Tage lang Funkstille.

  • Eine Theorie geht tatsächlich von Aliens aus. Ist es möglich, dass Außerirdische die Radioblitze regelmäßig ausschicken?
  • Einige Forscher glauben, dass die Quelle ein schwarzes Loch umkreist und nur an bestimmten Stellen die "Fast Radio Bursts" nach außen dringen können.
  • Eine weitere Möglichkeit wäre ein binäres System, das aus einem schnell rotierenden Neutronenstern und einem zweiten, massereichen Stern besteht. Die Sternenwinde würden dann die vom Neutronenstern ausgesandten Blitze blockieren.

Die meisten Wissenschaftler gehen von einer natürlichen Ursache für die Radioblitze aus. Aber Loeb hält zumindest fest: "Wissenschaft ist keine Glaubenssache, sondern eine Frage von Beweisen. Vor der Zeit zu entscheiden, was wahrscheinlich ist, begrenzt die Möglichkeiten. Es ist es wert, Ideen auszusprechen und später die Daten richten zu lassen." Soll heißen: Solange die natürliche Quelle nicht bewiesen werden konnte, sollte man zumindest über Aliens (bzw. einen künstlichen Ursprung) nachdenken (dürfen).

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo