Als er seinen Gartenschuppen ausmistete, erstarrte er vor Angst

Das steckt dahinter

Als er seinen Gartenschuppen ausmistete, erstarrte er vor Angst

Er wollte eigentlich nur die Vorbereitungen für den Umbau starten, als er in eine dunkle Ecke blickte.

Adam White lebt bereits sein ganzes Leben in dem kleinen Haus im britischen Hindley nahe Lancashire. Vor Kurzem beschloss er, sein trautes Heim zu vergrößern. Als er mit den Bauarbeiten begann, entdeckte er etwas Unfassbares.

Während er seinen Gartenschuppen ausmistete, entdeckte er eine mumifizierte Katze. Der Anblick des Tieres ist erschreckend. Mit offenem Maul und demoliertem Kopf stand die Mumie vor ihm. Sein Vater Malcolm postete das Foto auf Facebook. Dort lösten die Bilder Entsetzen aus.

© Facebook

Quelle: Facebook

Einige befürchten, dass das Tier unter Qualen gestorben sein könnte. Andere sagen, dass dies das vermisste Haustier eines Nachbars sein könnte. Einige scannten den mumifizierten Tierkadaver sogar nach irgendwelchen Erkennungschips.

Dass dieses Tier mit eben einem solchen Chip versehen wurde, bezweifelt Adam. Er glaubt nämlich, dass das Tier schon seit mehr als 30 Jahren tot sei. "Da war ein Loch in der Ecke. Ich weiß nicht, ob es selbst hier hereingekrabbelt ist oder stecken geblieben ist.

Adam und seine Familie haben versucht, einen möglichen Besitzer des Tieres zu finden, aber bisher ohne Erfolg. Seinen Sohn musste er vor dem Anblick beschützen. Der Bub sei sehr tierlieb und hätte es nicht ertragen, den mumifizierten Leichnam zu sehen.

© Facebook

Quelle: Facebook

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten