Harold Camping

Prophezeiung aus den USA

'Am 21. Mai beginnt das Ende der Welt'

Es gibt Hinweise, die das Jüngste Gericht für diesen Tag ankündigen.

Glaubt man Werbetafeln, die derzeit vielerorts in den USA aufgestellt wurden, steht das Ende der Welt kurz bevor. Der 89-jährige Radiobesitzer Harold Camping hat den Untergang der Erde für den 21. Mai angekündigt - und das laut "Huffington Post" schon im Jahr 1984. Mit seiner Prophezeiung, die er auf Hinweise aus der Bibel stützt, hat er in den USA zahlreiche Anhänger gefunden.

In der Bibel heißt es demnach, dass Gott Noah erzählte, dass das Ende der Welt in sieben Tagen eintreten werde. Im Buch der Bücher wird ein Tag mit 1.000 Jahren gleichgesetzt. Gleichzeitig wurde die Sintflut auf 4990 vor Christus festgesetzt. Weil das Jahr "0" extra zählt, sind 2011 eben jene 7.000 Jahre vergangen, nach denen die Welt untergehen solle. "Übersetzt" man zudem noch das hebräische Datum der Sintflut in den gregorianischen Kalender, kommt man auf den 21. Mai.

Am 21. Mai sammeln sich laut Michael Garcia, Mitarbeiter des Radiosenders die geretteten Seelen. Es folgen fünf Monate Chaos, ehe am 21. Oktober die Welt endgültig untergeht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten