Arnie: „Will ihn gegen den Tische schlagen“

Streit mit Trump eskaliert

Arnie: „Will ihn gegen den Tische schlagen“

Teilen

Das Duell Trump vs. Arnie geht in die nächste Runde: Der Terminator wollte ihn vermöbeln.

Der Krach zwischen Ex-„Governator“ Arnold Schwarzenegger (69) und US-Präsidenten Donald Trump (70) wird immer brutaler. Die mächtigen Männer bekriegen sich seit Tagen über Twitter wegen Arnies angeblich schlechten Quoten als Trumps Nachfolger in der TV-Show The Celebrity ­Apprentice und dem Einreiseverbot für Muslime. Jetzt sagte der Ex-Gouverneur Kaliforniens: Als die Kritik auf ihn einprasselte, wollte er nach New York fliegen und Trumps Gesicht „gegen die Tischplatte dreschen“. Der Showdown hatte begonnen, als Trump die Einschaltzahlen bei The Apprentice als „totales Desaster“ bezeichnete.

Arnie lästert über Trumps Moslem-Einreiseverbot

Der Austro­amerikaner schoss mit einem Video zurück: „Hey ­Donald, warum tauschen wir nicht einfach Jobs“, regte er an. Dann könnten die Leute „endlich wieder ruhig schlafen“. Und jetzt spricht Schwarzenegger gegenüber dem Menʼs Journal sogar über Gewaltfantasien gegen den neuen US-Präsidenten: Er wäre so sauer gewesen, dass er Trump in New York treffen wollte. „Dort wollte ich sein Gesicht auf die Tischplatte knallen.“ Er hätte dann Abstand davon genommen, weil er sich „mit einem Stinktier nicht auf einen stinkenden Wettbewerb einlassen“ wolle.

Arnie kritisierte auch das „Moslemverbot“ als „hastig“ und „verrückt“.(bah)

Arnie: „Will ihn gegen den Tische schlagen“
© oe24
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo