Donald Trump

Ist Trump krank?

Arzt: Trumps bizarres Verhalten wegen Syphilis

Der Experte Steven Beutler lässt mit einer steilen These derzeit aufhorchen.

Donald Trump gilt derzeit nicht nur als der mächtigste Mann der Welt, sondern auch als einer der umstrittensten. Seine Dekrete und Aussagen regen auf und verstören. Sein lautes und rücksichtsloses Auftreten, lässt politische Beobachter rätseln. Warum benimmt sich ein Mann in dieser Position wie ein kleines Kind?

Leidet Trump an Demenz?
Ein Arzt aus Amerika sorgt jetzt mit einer steilen These für Wirbel. Der Sepzialist für Infektionskrankheiten Steven Beutler behauptet nämlich, Trumps Verhalten könnte die  Folge einer nicht behandelten Syphilis Erkrankung sein. Er glaubt, dass der mächtigste Mann der Welt bereits an Demenz leidet. 

Die These: Trump hätte sich vor Jahren mit der Krankheit angesteckt,  jedoch nie behandeln lassen. Bei  Nichtbehandlung greift die aggressive Krankheit auch das Gehirn an. Dieser Fall soll bei Trump eingetreten sein.  

Anders kann sich der Arzt das absurde Benehmen des mächtigsten Blondschopfs der Welt nicht erklären. Auch sein eintretender Haarausfall soll demnach ein Symptom der Krankheit sein. Ob Trump tatsächlich an der Syphilis leidet, darf indes bezweifelt werden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten