Athen: Antike Statue in Schafstall entdeckt

Diebe wollten halbe Mio. Euro

Athen: Antike Statue in Schafstall entdeckt

Mutmaßliche Diebe wollten altertümliche Skulptur für 500.000 Euro verkaufen.

Die griechische Polizei hat nahe Athen eine wertvolle altertümliche Skulptur beschlagnahmt, die zwei mutmaßliche Schmuggler für eine halbe Million Euro verkaufen wollten. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde die 1,20 Meter hohe Kore, die Darstellung einer bekleideten Frau aus Marmor, in einem Schafstall in einem Vorort der griechischen Hauptstadt entdeckt. Woher die Skulptur stammt und wie sie in die Hände der Diebe gelangte, blieb zunächst unklar. Die beiden Männer wurden festgenommen.

Die Koren-Statue sei "einmalig" und von "unschätzbarem historischen Wert", erklärte die Polizei unter Berufung auf Angaben eines Archäologen. Die Skulptur stammt demnach aus den Jahren 600 bis 500 vor Christus und war bis auf einen abgeschlagenen Arm gut erhalten.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten