karzai

Afghanistan

Attentat auf Präsident Karzai vereitelt

Ein Leibwächter sollte offenbar den Präsident Afghanistans töten.

Auf den afghanischen Präsidenten Hamid Karzai sollte offenbar ein Attentat verübt werden. Der Geheimdienst habe sechs Verdächtige festgenommen, die "mit einem Komplott zur Ermordung des Präsidenten in Verbindung stehen", teilte der Sprecher des Innenministeriums, Siddik Siddiki, am Mittwoch in Kabul mit. Darunter war auch ein Leibwächter des Präsidenten. Die Festgenommenen hätten Verbindungen zum extremistischen Hakkani(Haqqani)-Netzwerk und zu Al-Kaida gehabt.

In den vergangenen Monaten waren mehrere Vertraute Karzais ermordet worden, zuletzt am 20. September der frühere afghanische Präsident Burhanuddin Rabbani, der mit den radikalislamischen Taliban Friedensverhandlungen führte.

Mitte Juli war Karzais Halbbruder Ahmed Wali Karzai getötet worden, wenige Tage später der Präsidentenberater und Ex-Gouverneur von Uruzgan, Jan Mohammed Khan. Ende Juli wurde der Bürgermeister des südafghanischen Kandahar, Ghulam Haidar Hameedi, getötet, ein weiterer enger Vertrauter Karzais.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten