Australischer Surfer von Hai gebissen

Brutale Attacke

Australischer Surfer von Hai gebissen

Mann spürte dumpfen Schlag und entdeckte den Hai unter seinem Brett.

Ein Surfer ist in Australien bei einem morgendlichen Wellenritt von einem Hai angegriffen und leicht verletzt worden. Im Rundfunksender ABC berichtete der 42-Jährige am Dienstag, er sei gerade auf einer Welle gesurft und dann wieder hinaus aufs Meer gepaddelt, als er einen dumpfen Schlag spürte und einen Hai unter seinem Surfbrett sah.

Bissspuren an der Hand

Er habe versucht, das Tier zu verjagen. Erst zurück am Strand Shelly Beach rund 70 Kilometer nördlich von Sydney habe er die Bissspuren an seiner Hand bemerkt. "Er hätte leicht meine Hand oder meinen Arm abreißen oder nochmals zurückkehren können", sagte der Surfer. "Das war ziemlich beängstigend.

Ich hatte einfach Riesenglück." Die Attacke habe sich nur drei bis fünf Meter vom Sandstrand entfernt ereignet, und er habe Angst gehabt, dass der Hai einen Schwimmer angreifen könnte, sagte der 42-Jährige. Shelly Beach wurde für 24 Stunden geschlossen.

Knöchelverletzung
Erst vor wenigen Tagen war ein 65-jähriger Mann von einem Hai am Knöchel verletzt worden, als er in Black Head Beach rund 225 Kilometer nördlich von Sydney auf einem Wasserski paddelte. Im vergangenen Monat waren mehrere Strände im Bundesstaat New South Wales geschlossen worden, nachdem ein Wassersportler von einem Hai schwer verletzt worden war.

Bisher hat die Regierung von New South Wales das Töten von Haien ausgeschlossen. Regierungschef Mike Baird sagte aber vergangene Woche, die Angriffe seien "beispiellos" und erforderten eine "Reaktion".

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten