Lebensgefahr

Auto hängt in 20 Metern Höhe aus Parkhaus

Ein 67-Jähriger hatte Probleme mit dem Gaspedal - mit dramatischen Folgen.

Ein lebensgefährlicher Unfall ereignete sich in Tulsa im US-Bundesstaat Oklahoma. Ein 67-jähriger Mercedes-Fahrer wollte rückwärts in eine Parklücke manövrieren. Dabei klemmte er sich den Fuß zwischen Gas- und Bremspedal ein.

Der Wagen schoss gegen die Parkhausmauer und durchbrach sie. Das halbe Auto hing aus dem 7. Stock des Parkhauses - also rund 20 Meter über dem Boden.

Der Fahrer hatte Glück im Unglück, er konnte sich unverletzt befreien. Auch die heruntergefallenen Ziegelsteine verletzten niemanden, sondern richteten nur Sachschaden an.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten