Bahnhof in Paris wegen Bomben-Alarms evakuiert

Angeblich Granate in Tasche

Bahnhof in Paris wegen Bomben-Alarms evakuiert

Der Gare du Nord wurde von der Polizei nach der Entdeckung angeblich einer Granate in einer Reisetasche komplett evakuiert.

Paris. Der wichtige Pariser Bahnhof wurde am Freitagabend kurzzeitig evakuiert, nachdem angeblich ein Sprengkörper in einem Koffer gefunden wurde, wie "lefigaro.fr" berichtet. Die Polizei sperrte den Bereich um den Koffer großflächig ab.

Nach Angaben der Bahn war es heute der "zweite oder dritte" Alarm dieser Art, der jedoch "etwas länger" gedauert hätte. Insgesamt waren die Behörden etwa 40 Minuten im Einsatz. 

 

Dutzende Züge verspäteten sich, Tausende von Menschen waren betroffen.

 

 

In den sozialen Medien posteten zahlreiche User Fotos der Absperrung. 

 

 

Auch Fotos, die angeblich die Tasche zeigen sollen, wurden geteilt. 

 

Mehr dazu in Kürze ...



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten