Ballonfahrer über der Adria verschwunden

Kontakt abgebrochen

Ballonfahrer über der Adria verschwunden

Das Duo aus den USA waren durch eine Gewitterfront gefahren.

Über der Adria sind zwei Ballonfahrer verschwunden. Bereits Mittwoch früh sei der Kontakt zu den beiden aus den USA stammenden Teilnehmern abgebrochen, teilten die Veranstalter des internationalen Gordon-Bennett-Ballonfahrt-Wettbewerbs mit. Richard Abruzzo und Carol Rymer-Davis hätten zu dieser Zeit in ihrem Gasballon eine Gewitterfront über der Adria durchquert. Italienische Rettungsmannschaften suchten nach Vermissten; auch die kroatischen Behörden wurden alarmiert.

Optimismus
Der Gouverneur des US-Bundesstaats New Mexico, Bill Richardson, setzte sich mit dem US-Außenministerium in Verbindung, um in Italien und Albanien stationierte US-Soldaten für die Suche zu mobilisieren. "Ich verfolge die Suche nach Richard und Carol den ganzen Tag und ich bin optimistisch, dass sie bald gefunden werden", sagte er.

Der Gordon-Bennett-Ballonfahrt-Wettbewerb wird organisiert vom Britischen Ballon- und Luftschiffverein und vom britischen Milliardär Richard Branson unterstützt. Ziel des Wettbewerbs ist es, die längste Strecke vom Startpunkt im britischen Bristol zurückzulegen.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten