Welt

Busfahrer schickte Elfjährige in die Kälte

Artikel teilen

Gesellschaft will sich persönlich entschuldigen

Eine elfjährige Schülerin in Bottrop (Nordrhein-Westfalen) in Deutschland hat einen einstündigen Fußmarsch durch die Kälte machen müssen, weil ein Busfahrer sie nicht mitnehmen wollte. Medienberichten zufolge hatte das Mädchen sein Monatsticket vergessen und pflichtbewusst dem Fahrer beim Einsteigen Bescheid gesagt. Statt sich an die Regeln zu halten und die Schülerin dennoch zu befördern, setzte er sie vor die Tür.

Die Vestische Straßenbahnen-Gesellschaft räumt das Fehlverhalten ein. Kindern unter 14 Jahren dürfe die Fahrt nicht verweigert werden, sagte Sprecher Norbert Konegen am Freitag in Herten. "Der Fahrer ist eine Vertrauensperson auch und für Kinder. Das Ticket hätte das Mädchen auch am nächsten Tag noch vorzeigen können." Nun will sich die Gesellschaft persönlich entschuldigen. Der Vorfall geschah bereits am 16. Jänner.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo