Catnapping mit Happy-End

Apfelstrudel sei Dank

Catnapping mit Happy-End

Vergangenen Juli erstattete ein 62-jähriger Katzenliebhaber Anzeige gegen Unbekannt wegen Diebstahl seines orange-weißen Tigerkätzchen Felix.

Vergangenen Juli erstattete ein 62-jähriger Katzenliebhaber Anzeige gegen Unbekannt wegen Diebstahl seines orange-weiße Tigerkätzchen Felix. Katze Felix machte sich alleine auf seinen vier Pfoten auf eine Wanderschaft durch die Ortschaft Egg und war dann für mehrere Wochen nicht mehr auffindbar. Der Katzenbesitzer war sich sicher, dass Katze Felix nicht ausgerissen war, sondern dass etwas passiert sein müsse. Er vermutete keinen Unfall oder sogar Tötung, sondern war sich sicher, dass sein vierbeiniger Freund entführt worden sein muss. 

Nach intensiver Suche durch Plakate, Social Media und den Behörden, die allesamt ins Leere führten, kam der ausschlaggebende Hinweis, von einer Kassenangestellte eines Supermarktes in Andelsbuch. Sie konnte sich an das Kätzchen und einen Mann aus Lustenau erinnern, der im Geschäft einen Einkaufskorb ausgeliehen hat, um eine Katze zu transportieren. 

Felix kam bis nach Lustenau 

Der Mann hinterlegte seine Daten an der Kassa des Geschäfts. Nach einem Telefongespräch war klar, dass Felix nach Lustenau mitgenommen worden war. Der Eigentümer der Katze, fuhr nach Lustenau, holte seine Katze ab und übergab einen selbstgebackenen, frischen Apfelstrudel als Dank für die Pflege seiner geliebten Katze.

Der Lustenauer habe angegeben, er habe die kleine Katze mitgenommen, weil er befürchtet habe, sie könnte an der stark befahrenen Bregenzerwaldstraße übererfahren werden.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten