Mittlerweile 29 Coronavirus-Tote in Italien

1.128 Infektionsfälle

Mittlerweile 29 Coronavirus-Tote in Italien

Bei den Opfern handelte es sich laut dem italienischen Zivilschutzchef um ältere Menschen.

Das neuartige Coronavirus breitet sich weiter aus. In Italien ist die Zahl der Todesopfer auf 29 gestiegen, teilte Zivilschutzchef Angelo Borrelli bei einer Pressekonferenz am Samstag mit. Bei den Opfern handelte es sich um ältere Menschen. Die Zahl der Infektionsfälle kletterte auf 1.128. 50 Personen wurden als genesen gemeldet. 18.500 Menschen wurden insgesamt getestet.

52 Prozent der Infektionen wurden in der Lombardei, 20 Prozent in der norditalienischen Region Emilia Romagna und 18 Prozent in Venetien gemeldet.

Die Regierung in Rom hatte am Freitagabend eine Verordnung mit wirtschaftsstützenden Maßnahmen für die Gemeinden in der "roten Zone", in denen der Infektionsherd gemeldet worden war, beschlossen. In den drei am stärksten betroffenen norditalienischen Regionen bleiben die Schulen und Universitäten bis Ende kommender Woche geschlossen.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten