Coronavirus: Quarantäne für Hotel-Gäste auf Teneriffa zu Ende

200 Menschen saßen in Feriendomizil

Coronavirus: Quarantäne für Hotel-Gäste auf Teneriffa zu Ende

Nach einer zweiwöchigen Quarantäne wegen der Coronavirus-Epidemie haben Hunderte Gäste ihr Hotel auf der spanischen Ferieninsel Teneriffa wieder verlassen dürfen.

Santa Cruz de Tenerife. Angestellte und medizinische Fachkräfte jubelten und applaudierten, als ein Polizist Dienstagfrüh das zur Absperrung angebrachte Plastikband am Eingang des Vier-Sterne-Hotels durchtrennte.

Vier Touristen aus Österreich

Einige Hotelgäste nahmen ihren Mundschutz ab und warfen ihn in die Luft. Andere machten Fotos vor dem Hoteleingang. In dem Hotel hatten auch vier Touristen aus Österreich Urlaub gemacht. Sie sind bereits Ende der vergangenen Woche in die Heimat zurückgekehrt, teilte Peter Guschelbauer, der Sprecher des Außenministeriums, auf APA-Anfrage mit: "Sie sind wohlauf."

Nachdem ein italienischer Gast positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden war, hatten die örtlichen Gesundheitsbehörden das Hotel am 25. Februar abgeriegelt und eine zweiwöchige Quarantäne angeordnet. Zu dem Zeitpunkt hielten sich 865 Menschen aus rund 25 Ländern in dem Hotel auf.

Urlauber, die keine Symptome zeigten, durften nach Angaben der Gesundheitsbehörden das Hotel verlassen. Bis zum Ablauf der zweiwöchigen Quarantäne am Dienstag saßen dort aber demnach noch 200 Menschen fest. Sie durften sich innerhalb des Hotels bewegen, das Gelände aber nicht verlassen.

Insgesamt waren sechs Italiener und ein Brite in dem Hotel positiv auf das Coronavirus getestet worden. Vier davon befanden sich weiterhin im Krankenhaus.


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten