Deutsche wollen große Koalition

Berlin

Deutsche wollen große Koalition

64 % wünschen sich eine große Koalition. Die SPD taktiert, die Grünen sind zerstritten.

Im Wahlkampf war Merkels „Mutti“-Masche perfekt: Sie ist volksnah, blitzgescheit, sparsam, prinzipientreu, kommt bei Frauen gut an, signalisiert in jeder Situation: „Mutti“ ist eine von euch.

Ob der „Angie“-Effekt auch beim Koalitionspoker funktioniert, ist offen. Ihre Partner fürchten sich vor einer zu engen Umarmung durch die „Eisernen Mutti“.

Bayerns Seehofer schließt Schwarz-Grün strikt aus

Wunsch. Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung will eine Große Koalition. Das geht aus dem „Deutschlandtrend Extra“ der ARD hervor. In der Umfrage sprachen sich 64 Prozent für ein Bündnis von Union und SPD aus. 32 Prozent würden lieber eine schwarz-grüne Koalition sehen.

Die Sozialdemokraten zieren sich aber noch, pokern. SPD-Chef Sigmar Gabriel will den Parteikonvent am Freitag abwarten. Aber schon jetzt sickerte durch: Die SPD will zumindest sechs Ministerposten haben, darunter das Finanzressort und Sozialressort sowie das Aussenamt. Nur so könne die SPD unter Merkel klare Kante zeigen.

Für Schwarz-Grün sieht es derzeit düster aus. Die Grünen-Parteispitze zerfleischt sich (siehe unten). Außerdem ist der bayrische CSU-Chef Horst Seehofer gegen diese Koalition: „Ich werde solche Gespräche nicht führen“. sagte er.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten