Wie geht es in Deutschland weiter?

Nach der Wahl

Wie geht es in Deutschland weiter?

Klarer Sieg für Angela Merkel (CDU) - aber wie geht es weiter?

Die Union hat die deutsche Bundestagswahl am Sonntag klar gewonnen. Die FDP scheiterte knapp an der Fünf-Prozent-Hürde. Für Rot-Grün reicht es trotz Gewinnen für die SPD nicht. Die Grünen verloren ebenso wie die Linkspartei. Die euro-skeptische AfD könnte den Einzug in den Bundestag schaffen, die Piraten scheiterten deutlich an der Fünf-Prozent-Hürde.

Neuer Partner für Merkel oder Absolute?
Was bedeutet das Ergebnis? Angela Merkel bleibt Kanzlerin, muss sich aber wahrscheinlich nach einem neuen Partner umsehen. "Wir haben einen klaren Auftrag der Wähler, die Regierung zu bilden", sagte Unions-Fraktionschef Volker Kauder in einer ersten Reaktion.

Merkel wollte sich nach den ersten Hochrechnungen noch nicht dazu äußern, wie es weitergeht. Wir warten jetzt erst einmal das Wahlergebnis ab", sagte die CDU-Vorsitzende. Es sei noch zu früh, um genau zu sagen, wie die Union vorgehen werde. Darüber werde am Montag gesprochen.

SPD abwartend
Ein möglicher Partner für die CDU wäre die SPD, die sich allerdings zunächst abwartend zeigte. "Wir machen heute Abend keine Koalitionen fest", so SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles. "Die Lage ist sehr unklar, deshalb wird die SPD gut daran tun, heute keinen Spekulationen nachzugeben, wie denn eine Regierungsbildung aussehen könnte", sagte Kanzlerkandidat Peer Steinbrück. "Der Ball liegt im Spielfeld von Frau Merkel, sie muss sich eine Mehrheit besorgen."

Linke werben für Rot-Rot-Grün
Die Linkspartei wirbt trotz der Ablehnung der SPD für eine Koalition mit den Sozialdemokraten und Grünen im Bundestag. "Wenn es eine Mehrheit gegen die Konservativen gibt, dann gebt euch einen Ruck und ermöglicht einen Politikwechsel", forderte Bundesgeschäftsführer Matthias Höhn.

Diashow: Die Wahl in Deutschland

Die Wahl in Deutschland

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten