MSC DIvina

Welt

Deutscher Bub (12) stirbt auf Kreuzfahrtschiff

Artikel teilen

Dem Buben ging es plötzlich sehr schlecht. Wenig später verstarb er noch an Bord.

Wie mehrere britische und deutsche Medien berichten, soll ein 12-jähriger Bub aus Deutschland auf einem Kreuzfahrtschiff der MSC Divina verstorben sein. In der Nacht auf Dienstag sei es ihm plötzlich schlecht gegangen. Seine Eltern hätten daraufhin sofort den Notarzt am Schiff verständigt. Im Medical Center wurde schließlich um sein Leben gekämpft, allerdings haben die Ärzte diesen Kampf verloren. Wenig später starb das Kind. Zunächst berichteten italienische Medien über einen Verdacht auf eine rätselhafte Viruserkrankung als Ursache. Auch die Eltern des Jungen und zwei Brüder sollen in Quarantäne gesetzt worden sein. Offiziellen Berichten konnte man dies allerdings nicht vernehmen. Als Todesursache wurde Herzversagen angegeben.

Das Schiff befand sich gerade am Weg vom sizilianischen Palermo nach Cagliari auf Sardinien. Die Reederei will nun in enger Zusammenarbeit mit der deutschen Botschaft die Familie bei der Rückführung des Buben bestmöglich unterstützen.

Erst im Sommer sorgte ein weiterer Todesfall eines Kindes während einer Kreuzfahrt für Schlagzeilen. Damals stürzte ein Mädchen aus dem Fenster des Schiffes und verstarb.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo