Kameramann live auf Sendung überfallen

USA

Kameramann live auf Sendung überfallen

Video: Fünf Männer schnappten sich die 6.000 Euro teure Kamera.

Ein Kameramann des kalifornischen Senders KPIX wurde während einer Live-Übertragung in Oakland von fünf Männern überfallen, berichtet der San Francisco Chronicle. Gregg Welk und die Reporterin Anne Makovec machten gerade einen Beitrag über eine neue Schul-Steuer, als die Diebe Welk attackierten und ihm die 6.000 Euro Kamera klauten.

Immer wieder werden Reporter in Oakland Opfer von Überfällen. Einem Fotograf des Oakland Tribune wurde seit Juli zweimal die Kamera gestohlen. Ein News-Wagen von KTVU wurde im Juni von mehreren Männern attackiert und ausgeraubt.

Welk von KPIX steht unter Schock, trug aber keine körperlichen Verletzungen davon. Er wurde in häusliche Pflege entlassen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten